Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
EASG-Netzwerk
Sie sind hier: Startseite

16.09.2014 Sondierung neuer Risiken und Herausforderungen im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit

Durch eine Sondierungsstudie konnten potenzielle Themen für die nächste groß angelegte Prognosestudie der EU-OSHA bestimmt werden. Aufkommende Tendenzen und künftige Problembereiche auf dem Gebiet der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes bei der Arbeit wurden auf Grundlage von Literaturauswertungen, Expertenbefragungen und Umfragen erkannt. Zu den möglichen Themen in der Prognosestudie gehören Informations- und Kommunikationstechnik (IKT), Tendenzen im Personalmanagement und die Auswirkungen der Finanzkrise.

Lesen Sie den Bericht, um mehr über diese Themen sowie darüber zu erfahren, wie sie bestimmt wurden.

12.09.2014 Internationales Media Festival für Prävention: Hier sind die Gewinner

Ein deutscher Film, der das Bewusstsein für psychischen Stress fördert, und ein Computerspiel aus den Niederlanden, in dem die Notwendigkeit der Vereinbarung von Berufs- und Privatleben veranschaulicht wird, gehören zu den Gewinnern des Internationalen Media Festivals für Prävention.

Das Festival fand vom 24. bis zum 27. August 2014 im Rahmen des XX. Weltkongresses für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit in Frankfurt statt. Von den 290 eingereichten Beiträgen aus 33 Ländern wurden sechs Filme und drei Multimedia-Produktionen ausgewählt und für ihren Beitrag zur Förderung von Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit ausgezeichnet.

Pressemitteilung des Media Festivals für Prävention

Hier sind die Gewinner

Eingesendete Beiträge zum Internationalen Media Festival für Prävention 2014

10.09.2014 Call for Papers für den Internationalen A+A Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2015

Als Mitorganisatorin der internationalen Abteilung des Kongresses lädt die EU-OSHA Experten dazu ein, ihre Arbeit zu neuen Ansätzen, innovativen Produkten und Konzepten sowie Forschungs- und Entwicklungsergebnissen auf dem A+A Kongress 2015 vorzustellen.

Arbeiten auf Englisch oder Deutsch können zu Themen wie "grüne" Arbeitsplätze, alternde Arbeitnehmer, Unfallprävention, Berufskrankheiten, Innovationen im Bereich persönliche Schutzausrüstungen, Ausbildung und Qualifikation sowie Prüfen und Zertifizieren eingereicht werden. Frist für die Einreichung ist der 31. Oktober 2014.

Weitere Informationen

02.09.2014 DGUV Vorschrift 1 "Grundsätze der Prävention" tritt bald in Kraft

Für die meisten Unfallversicherungsträger wird in diesem Jahr die neue Unfallverhütungsvorschrift "Grundsätze der Prävention" (DGUV Vorschrift 1) in Kraft treten.

In der neuen DGUV Vorschrift 1 wurden die Unfallverhütungsvorschriften der gewerblichen Berufsgenossenschaften (BGV A1) und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand (GUV-V A1) vereint. Zeitgleich wird die neue DGUV Regel 100-001, die konkrete Erläuterungen zu den einzelnen Paragraphen der DGUV Vorschrift 1 enthält, veröffentlicht.

DGUV-Übersichtsseite "DGUV Vorschrift 1 tritt in Kürze in Kraft"

BGW-Infoseite "DGUV Vorschrift 1: Grundsätze der Prävention"

20.08.2014 Europäischer Wettbewerb für gute praktische Lösungen – Frist für Einreichung von Beiträgen endet am 3. Oktober 2014

Der Europäische Wettbewerb für gute praktische Lösungen ist ein wichtiger Bestandteil der Kampagne "Gesunde Arbeitsplätze" und soll die Vorteile guter praktischer Lösungen im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit aufzeigen.

Mit dem Wettbewerb sollen nachahmenswerte Beispiele für Unternehmen oder Organisationen vorgestellt werden, die Stress und psychosoziale Risiken bei der Arbeit aktiv managen.

Der Wettbewerb wird gemeinsam von der EU-OSHA, den Mitgliedstaaten und dem Ratsvorsitz der Europäischen Union veranstaltet. Die Frist für Einreichung von Beiträgen endet am 3. Oktober.

 Hintergrundinformationen zum Europäischer Wettbewerb 2014/15

Download des Faltblatts "Aufforderung zur Einreichung von Beiträgen"

#EUmanagestress auf Twitter

Archiv

Übersetzungen
Gefährdungsbeurteilung

Logo zum Portal Gefährdungsbeurteilung (150x80)

Portal Gefährdungsbeurteilung