Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
EASG-Netzwerk
Sie sind hier: Startseite

22.04.2014 Europäischer Wettbewerb für gute praktische Lösungen – Aufforderung zur Einreichung von Beiträgen jetzt offen

Die EU-OSHA hat den zwölften Europäischen Wettbewerb für gute praktische Lösungen im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit eingeleitet. Der Wettbewerb berücksichtigt Beiträge von europäischen Unternehmen oder Organisationen, die Maßnahmen zum erfolgreichen Management von Stress und psychosozialen Risiken bei der Arbeit umsetzen.

Pressemitteilung der EU-OSHA

Rubrik Europäischer Wettbewerb für gute praktische Lösungen

Download des Faltblatts "Gute praktische Lösungen"

#EUmanagestress auf Twitter

07.04.2014 #EUmanagestress – Kampagne der EU-OSHA fordert Arbeitgeber und Arbeitnehmer zur gemeinsamen Bekämpfung von arbeitsbedingtem Stress auf

Die EU-OSHA startet die europaweite Kampagne "Gesunde Arbeitsplätze – den Stress managen", die über zwei Jahre laufen wird.

Beim Kampagnenstart in Brüssel riefen der Europäische Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Integration László Andor sowie der griechische Vizeminister für Arbeit und Soziales Vasilis Kegkeroglou als Repräsentant des griechischen EU-Ratsvorsitzes die Unternehmen Europas dazu auf, die Notwendigkeit der Bekämpfung von arbeitsbedingtem Stress anzuerkennen. Dies diene dem Schutz der Gesundheit ihrer Arbeitnehmer wie auch der Produktivität der Unternehmen.

Die Direktorin der EU-OSHA Dr. Christa Sedlatschek erklärte, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer gemeinsam erfolgreich arbeitsbedingten Stress und psychosoziale Risiken bewältigen und verhindern können. Die Kampagne "Gesunde Arbeitsplätze" unterstütze Unternehmen bei diesem Vorhaben.

Pressemitteilung der EU-OSHA

Website zur Kampagne "Gesunde Arbeitsplätze"

01.04.2014 BAuA-Bericht "Ergonomie im Spannungsfeld von Arbeits-, Daten- und Diskriminierungsschutz"

Welches Maß an Gesundheitsschutz erfüllt die Anforderungen des Arbeitsschutzgesetzes, ohne dabei die Persönlichkeitsrechte der Arbeitnehmer zu verletzen oder gar zu diskriminieren? Dieser Frage geht der Bericht "Ergonomie im Spannungsfeld von Arbeits-, Daten- und Diskriminierungsschutz" nach, den die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) jetzt veröffentlicht hat.

Der Bericht liefert einen Überblick über die verschiedenen Gesetzesgrundlagen und leistet mit einer Checkliste für die Betriebspraxis kompetent Hilfestellung

Vollständigen Bericht lesen

Pressemitteilung der BAuA

Archiv

Übersetzungen
Gefährdungsbeurteilung

Logo zum Portal Gefährdungsbeurteilung (150x80)

Portal Gefährdungsbeurteilung