Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
EASG-Netzwerk
Sie sind hier: Startseite

27.04.2015 Herausragende Beispiele für das Management von Stress am Arbeitsplatz im Rahmen der Preisverleihung in Riga ausgezeichnet

Am 27. April 2015 fand die Preisverleihung zum Europäischen Wettbewerb für gute praktische Lösungen im Rahmen der Kampagne "Gesunde Arbeitsplätze" in Riga statt. Die Preisverleihung war Teil der Konferenz des lettischen Ratsvorsitzes zu Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz. Prämiert wurden elf innovative und herausragende Beispiele für das Management von psychosozialen Risiken und Stress aus Unternehmen von ganz unterschiedlicher Größe und aus verschiedenen Branchen in Europa.

Pressemitteilung lesen

Fallstudien in der Broschüre zum Wettbewerb für gute praktische Lösungen

Fakten und Zahlen aus ESENER-2

Weitere Informationen zur Veranstaltung

12.03.2015 Forschungsprojekt Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung in der betrieblichen Praxis - Interviewpartner gesucht

Die BAuA sucht Interviewpartner in Betrieben, die eine Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung bereits durchgeführt haben oder in denen sich die Umsetzung in einer fortgeschrittenen Phase befindet. Konkret sollen Interviews mit den Personen geführt werden, die dabei die Federführung hatten.

Als Dankeschön erhalten Betriebe das von der BAuA herausgegebene Fachbuch "Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung. Erfahrungen und Empfehlungen".

Flyer zum Forschungsprojekt F 2358 - Interviewpartner gesucht

Projekt F 2358 "Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung in der betrieblichen Praxis"

Projekt F 2361 "Relevanz psychischer Belastungen in der betrieblichen Praxis"

09.03.2015 Wichtige europäische Unternehmen und Organisationen für Maßnahmen zur Bewältigung von Stress am Arbeitsplatz ausgezeichnet

Im Rahmen der Kampagne "Gesunde Arbeitsplätze – den Stress managen" der EU-OSHA kamen bei einer Feier der Agentur unter der Schirmherrschaft von EU-Kommissionsmitglied Marianne Thyssen und der Direktorin der EU-OSHA, Dr. Christa Sedlatschek, mehr als 100 weitere offizielle Kampagnenpartner zusammen, die Maßnahmen umgesetzt haben, um psychosoziale Risiken und Stress am Arbeitsplatz zu reduzieren. Diese Unternehmen und Organisationen beteiligen sich als offizielle Kampagnenpartner freiwillig an der Kampagne und tragen so wesentlich dazu bei, Arbeitsplätze in Europa gesünder und sicherer zu machen.

Pressemitteilung der EU-OSHA

Weitere Informationen über die Veranstaltung

Kampagne "Gesunde Arbeitsplätze – den Stress managen"

Archiv

Übersetzungen
Gefährdungsbeurteilung

Logo zum Portal Gefährdungsbeurteilung (150x80)

Portal Gefährdungsbeurteilung