Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
EASG-Netzwerk
Sie sind hier: Startseite Neues Aktuelle Meldungen Aktuelle Meldungen - 1. Quartal 2010

Aktuelle Meldungen - 1. Quartal 2010

Ringveranstaltung: "Die alternde Gesellschaft - Herausforderungen und Chancen" - BAuA zeigt Wege zur geistigen Fitness im Beruf auf (29.01.2010)

[Quelle/Urheber: BAuA, 29. Januar 2010]

Mit der Veranstaltung "Geistig fit im Beruf - Handlungsfelder und Lösungsansätze" beteiligt sich die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in Dortmund an der Ringveranstaltung "Die alternde Gesellschaft - Herausforderungen und Chancen" des Wissenschaftsforums Ruhr.

Unternehmen in Krisenzeiten stärken - "Initiative Gesundheit und Arbeit" will Betriebliches Gesundheitsmanagement bei kleinen und mittleren Unternehmen ausweiten (28.01.2010)

[Quelle/Urheber: DGUV, 27. Januar 2010]

Rund 82 Prozent der Unternehmen, die ein Betriebliches Gesundheitsmanagement einsetzen, schätzen dessen stabilisierende Wirkung. Das zeigt eine repräsentative Befragung der "Initiative Gesundheit und Arbeit".

Gutes Büroklima auch im Winter - Richtig Heizen und Lüften im Büro (27.01.2010)

[Quelle/Urheber: BAuA, 26. Januar 2010]

Dr. Kersten Bux von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gibt Tipps zum richtigen Heizen und Lüften im Büro.

Zwischenbilanz Umfrage Arbeitsschutzfilme (26.01.2010)

[Quelle/Urheber: INQA, 25. Januar 2010]

Die Online-Umfrage zum betrieblichen Einsatz von Arbeitsschutzfilmen stößt auf sehr reges Interesse. Über 600 Arbeitsschutzakteure und Führungskräfte haben bereits teilgenommen.

Neues Material im Betriebsverbandkasten (25.01.2010)

[Quelle/Urheber: DGUV- Fachausschuss "Erste Hilfe", November 2009]

Betriebsverbandkästen, die den neuen Normen entsprechen, müssen ein oder mehrere Kälte-Sofortkompressen enthalten. Weitere Änderungen beziehen sich auf Größe oder Anzahl des Erste-Hilfe-Materials.

Unternehmen vernachlässigen Gesundheitsvorsorge (22.01.2010)

[Quelle/Urheber: INQA, 21. Januar 2010]

Nur knapp ein Drittel der deutschen Großunternehmen kümmert sich systematisch um den Erhalt der Gesundheit, die Motivation und Leistungsfähigkeit der Beschäftigten. Das zeigt die aktuell veröffentlichte Studie "Gesundheitsmanagement 2010" von TÜV SÜD, Handelsblatt und EuPD Research.

Gefahrstoffe ermitteln und beurteilen mit der IFA-Gefahrstoffliste (21.01.2010)

[Quelle/Urheber: DGUV, 19. Januar 2010]

Ein umfassendes, kompaktes und aktuelles Nachschlagewerk zum Thema Gefahrstoffe hat das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) am 19. Januar veröffentlicht.

Intelligente Arbeitsumgebung wird neues Forschungsfeld der BAuA - Tagung zu "Ambient Intelligence" in Dortmund (19.01.2010)

[Quelle/Urheber: BAuA, 15. Januar 2010]

Mit dem Thema "Ambient Intelligence" (AmI) haben sich am 15. Januar rund 90 Experten in der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in Dortmund beschäftigt.

Veranstaltung: Programm des Dresdner Treffpunkts 2010 erschienen (18.01.2010)

[Quelle/Urheber: BAuA, 14. Januar 2010]

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat jetzt das Programm des "Dresdner Treffpunkts Sicherheit und Gesundheitsschutz" für 2010 mit 19 Veranstaltungen veröffentlicht.

Risiko raus! Gesetzliche Unfallversicherung startet Kampagne für mehr Sicherheit beim Fahren und Transportieren (15.01.2010)

[Quelle/Urheber: DGUV, 14. Januar 2010]

Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und landwirtschaftliche Sozialversicherung starten am 14. Januar 2010 ihre gemeinsame Präventionskampagne "Risiko raus!". Ziel der zweijährigen Kampagne ist, das Unfallrisiko beim Fahren und Transportieren zu verringern.

Sicherheitsunterweisungen: Vom Unterweisen zum Dialog (14.01.2010)

[Quelle/Urheber: Arbeit und Gesundheit spezial - Ausgabe 1/2010]

Die Sonderseiten für Arbeitsschutzprofis - Arbeit und Gesundheit spezial - Ausgabe 1/2010 beschäftigen sich mit dem Thema "Sicherheitsunterweisungen. Informiert wird darüber, was bei der Vorbereitung, Gestaltung und Durchführung von Sicherheitsunterweisungen wichtig ist.

Tagungsdokumentation: Workshop "Biomonitoring in der Praxis" vom 18.11.2009 (13.01.2010)

[Quelle/Urheber: BAuA, 12. Januar 2010]

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin führte 2009 den Workshop "Biomonitoring in der Praxis" bereits das fünfte Mal durch. Diese Veranstaltungsreihe hat sich das Ziel gesetzt, die Anwendung des Biomonitorings im Rahmen der arbeitsmedizinischen Vorsorge und zum Schutz vor Gefährdungen durch Chemikalien am Arbeitsplatz zu fördern.

Online-Trainings im Arbeits-und Gesundheitsschutz für jedermann – mit dem AS-Trainer (12.01.2010)

[Quelle/Urheber: OSHA, 12. Januar 2010]

Der "AS-Trainer" ist ein Online-Schulungssystem, das Unternenehmen hilft, Unfallrisiko durch gezielte Arbeitssicherheitsschulungen zu reduzieren. Eine Besonderheit liegt in der unterschiedlichen Ansprache verschiedener Lerntypen: So werden die Inhalte in Form von Text, Bild, Audio und Video präsentiert.

Berufliche Verursachung von Harnwegkrebs beurteilen mit neuem BK-Report (11.01.2010)

[Quelle/Urheber: DGUV, 7. Januar 2010]

Im aktuellen BK-Report haben die Unfallversicherungsträger und das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) eine umfassende Sammlung von Hilfen und Informationen rund um das komplizierte Ermittlungsverfahren zur Berufskrankheit "Aromatische Amine" (BK 1301) zusammengetragen.

Broschüre: Gute Praxis beim Schutz vor Gefahrstoffen (08.01.2010)

[Quelle/Urheber: BAuA, 7. Januar 2010]

Verpackung gegen Rost, Elektrolyse statt Chlorgas oder Experimente, die Schule machen: Die aktualisierte Broschüre "Neue Ideen gesucht - Hervorragende Lösungen gefunden: 7-mal Gefahrstoffschutzpreis" präsentiert die ausgezeichneten Beiträge des Deutschen Gefahrstoffschutzpreises.

5 Sterne für die Mitarbeitergesundheit - rückengerechtes Arbeiten im Hotel (07.01.2010)

[Quelle/Urheber: INQA - Gute Praxis des Monats, Januar 2010]

Die körperlichen Belastungen sind in der Hotelbranche vor allem für Dienstmädchen groß. Die Schichtarbeit kommt erschwerend hinzu. Das Münchener Luxushotel Bayerischer Hof verzeichnet Erfolge durch eine intensive und nachhaltige betriebliche Gesundheitsförderung, die auf Angebote und verbindliche Absprachen setzt.

Aktueller Newsletter der Redaktion Prävention Online: Ausgabe 18 vom 23. Dezember (06.01.2010)

[Quelle/Urheber: Prävention online / red 23.12.2009]

Das Portal "Prävention online" bietet aktuelle Informationen und Angebote zu den Bereichen Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz, Umweltschutz und Qualität in einer großen Bandbreite.

Autopanne – wer hilft, ist gesetzlich unfallversichert (05.01.2010)

[Quelle/Urheber: Unfallkasse Hessen, Dezember 2009]

Straße, Auto, Panne – diese drei Begriffe gehören leider oft zusammen. Eine gute Nachricht gibt es jedoch: Wer als Pannenhelfer einem anderen Autofahrer hilft, ist gesetzlich unfallversichert. Darauf weist die Unfallkasse Hessen (UKH) hin.

Schwerpunktthema "Alleinarbeit" (04.01.2010)

[Quelle/Urheber: Portal der Metall-Berufsgenossenschaften, Januar 2010]

Bei allein arbeitenden Mitarbeitern muss geprüft werden, mit welchen Gefahren die Tätigkeit verbunden ist. Die Vereinigung der Metall-BGen informiert, worauf zu achten ist und welche Maßnahmen getroffen werden können.

Übersetzungen
Verwandte Themen

Archiv

2014

2013