Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
EASG-Netzwerk
Sie sind hier: Startseite Themen Bauarbeiten und Baustellen
Baustellen

Bauarbeiten und Baustellen

Die Bauwirtschaft ist einer der größten Industriezweige in Deutschland. Gleichzeitig ist die Unfallhäufigkeit auf deutschen Baustellen mehr als doppelt so hoch wie in der gesamten gewerblichen Wirtschaft. Im Vergleich zu Unfällen in anderen Wirtschaftszweigen haben Baustellenunfälle meist deutlich schwerere Folgen. Unterdurchschnittliche Bezahlung, geringe berufliche Qualifikationsmöglichkeiten und überwiegend ungünstige Arbeitsbedingungen, die sich in der unverhältnismäßig hohen Zahl von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und Frühverrentungen niederschlagen, führen mittlerweile dazu, dass trotz der sinkenden Beschäftigungszahlen am Bau bereits über Mangel an qualifizierten Facharbeitern und Führungskräftenachwuchs geklagt wird.

Praktische Hilfen

  • Branchenschwerpunkt Bauarbeiten und Baustellen
    In der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) werden die branchenspezifischen Aspekte des Arbeits- und Gesundheitsschutz auf Baustellen untersucht. Dazu werden Forschungsvorhaben sowohl in der BAuA bearbeitet als auch öffentlich vergeben und begleitet. Veranstaltungen und Veröffentlichungen der BAuA informieren über aktuelle Ergebnisse. Zur allgemeinen Information für Bauherren, Planer und Koordinatoren stehen Broschüren und Faltblätter zur Verfügung.
  • Informationen für Bauherren, Planer und Koordinatoren
    Durch die für den Arbeitsschutz zuständigen staatlichen Behörden, die Berufsgenossenschaften und das BMAS werden vielfältige branchenspezifische Informationsmaterialien herausgegeben, die regelmäßig aktualisiert werden. Einen Auszug daraus finden sie auf den Internetseiten der BAuA.
  • Publikationen der BAuA zum Themenbereich Bauen
  • Das Info-Pool der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) bietet zahlreiche Informationen und Praxishilfen enstprechend der folgenden Gliederung:
    • Gefährdungsbeurteilung
    • Fachinfos
    • Bausteine/Merkhefte
    • Planungsinformationen
    • Vorschriften/Regeln
    • Arbeitshilfen/Formulare
    • Weitere Medien
    • Informationen für Ihr Gewerk
  • Handlungshilfe "Anforderungen an Verdingungsunterlagen bei Abbruchmaßnahmen und Rückbauobjekten"
    Ziel der Handlungshilfe ist Bauherren und ihren Planern mit der Checkliste ein Instrument an die Hand zu geben mit deren Hilfe das Niveau der Verdingungsunterlagen für Abbruchprojekte gehoben werden soll.
  • Hautschutz im Baugewerbe
    Haut- und Atemwegserkrankungen kommen im Baugewerbe häufig vor. Oft zwingen sie zur Berufsaufgabe. Die Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) und die Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) 613, 401 und 540 beschreiben Arbeitsschutzmaßnahmen zur Vermeidung von Berufskrankheiten.
  • INQA-Bauen - Initiativkreis Neue Qualität des Bauens 
    Unter dem Namen INQA-Netzwerk Baustelle hat der Thematische Initiativkreis für die Bauwirtschaft im Mai 2004 seine Arbeit aufgenommen. Im Mai 2005 hat sich dann INQA-Netzwerk Baustelle zur Initiavive Neue Qualität des Bauens - INQA-Bauen weiterentwickelt. INQA-Bauen will Wege für wirtschaftliches, sicheres und gesundes Bauen aufzeigen und die Bauwirtschaft bei deren Umsetzung unterstützen.

 

Go up
abgelegt unter:
Übersetzungen
Verwandte Themen

Logo INQA_Bauen

INQA-Bauen – Initiativkreis Neue Qualität des Bauens


Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Baustellenverordnung
bereitgestelt durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin


Fragen und Antworten zu Baustellen
bereitgestelt durch KomNet Arbeitsschutz


Fragen und Antworten zur Arbeitsschutzorganisation auf Baustellen
bereitgestelt durch KomNet Arbeitsschutz


Europäische Woche 2004 "Sicher bauen"

Nationale Aktivitäten zur Europäischen Woche 2004